Unsere Expertise

CO2-Fußabdruck um 6% gesunken

Artikel teilen
Unsere Vision vom bezahlten Parken impliziert, dass wir nicht nur einen finanziellen Mehrwert schaffen, sondern durch unsere Aktivitäten auch einen gesellschaftlichen Mehrwert für eine Vielzahl von Stakeholdern. Geregelte und gebührenpflichtige Parkplätze, vorzugsweise in sauberen und sicheren Parkhäusern, bieten eine Antwort auf aktuelle und zukünftige Herausforderungen der städtischen Umwelt.

Q-Park ist aber auch ein großer Stromverbraucher, für die Beleuchtung (zur Verbesserung der Sicherheit) und die Betriebsausstattung sowie für das Laden von Elektroautos. Deshalb wollen wir unseren Energieverbrauch und damit unseren CO2-Fußabdruck reduzieren.

Der durchschnittliche CO2-Fußabdruck pro Stellplatz liegt jetzt um 6 Prozent niedriger als im Jahr 2016. Dies haben wir durch das Q-Park Energiesparprogramm erreicht, das sowohl in finanzieller als auch in ökologischer Hinsicht deutliche Vorteile aufweist.

| Wir beschaffen unsere Energie in größerem Umfang über eine zentrale Einkaufspolitik und haben operative Maßnahmenpläne, um selbst weniger kWh zu verbrauchen.

| Unsere durchschnittliche CO2-Bilanz pro Stellplatz sank von durchschnittlich 149 kg im Jahr 2016 auf 140 kg pro Stellplatz im Jahr 2017.

CO2 Fußabdruck Ergebnisse

Artikel teilen

Aktuelle News

  • Spezialist für Krankenhausparkplätze
    | Die Bewirtschaftung von Krankenhausparkplätzen sollte genauso wie die Behandlung im Krankenhaus in den Händen von Spezialisten liegen. Für die Einrichtung, Patienten, Besucher und das Personal bietet professionelles Parkraummanagement viele Vorteile.  
    Mehr lesen
  • Q-Park Bruul - Die Zukunft des Parkens im belgischen Mechelen
    | Dieses Parkhaus steht für die Zukunft des Parkens; die Tiefgarage erstreckt sich unter dem inneren Stadtring während auf der Oberfläche Platz für Grünflächen geschaffen wurde 
    Mehr lesen
  • Neues Objekt in Berlin
    | Die Q-Park Operations Germany GmbH & Co. KG baut Ihre Präsenz am Standort Berlin weiter aus. Seit dem 1. März gehört die Tiefgarage „Quartier Potsdamer Platz“ zum Portfolio des internationalen Parkraumbewirtschafters. 
    Mehr lesen
arrow