Unsere Expertise

Die Autonomie der Menschen

Artikel teilen

“Die Technologie ändert sich ständig; die menschliche Natur fast nie.”

Evgeny Morozov



Abbildung 1 - "Die Technologie ändert sich ständig; die menschliche Natur fast nie." 

Evgeny Morozov


Die Zukunft des Straßenverkehrs wird zweifellos mit verstärktem öffentlichen Verkehr und autonom fahrenden Autos verbunden sein.

Bedeutet dies, dass in den kommenden Jahren viele Menschen kein eigenes Auto mehr besitzen werden oder nicht einmal mehr wissen, wie man fährt?

Welche Transportmöglichkeiten werden die Menschen in 5, 10 oder auch in 25 Jahren nutzen?

 

Im ersten Artikel dieser Reihe über die "Zukunft des Parkens" haben wir uns mit der Autonomie der Autos beschäftigt. Dieser Artikel widmet sich dem zweiten Aspekt, der Autonomie der Menschen.

 

Menschen werden immer noch mit dem Auto reisen wollen

Seitdem der erste Ford Model T in Detroit vom Band gelaufen ist, haben Autos unser Leben, die Umwelt und auch die Gesellschaft verändert. Autos haben den Menschen Unabhängigkeit und Reisefreiheit gegeben: manchmal zum Vergnügen, aber hauptsächlich, um zur Arbeit zu gelangen, die Kinder zur Schule und anderen Aktivitäten zu bringen und um einkaufen zu fahren. Die Möglichkeit zu Fahren – und stets ein Auto zur Verfügung zu haben – ist ein Teil dessen, was die Autonomie der Menschen ausmacht.

 

Abbildung 2 - Die Autonomie der Menschen. Unabhängigkeit und Reisefreiheit. 

 

Autos sind die Hauptquelle der Mobilität

Tatsache ist: Autos sind nicht nur die wichtigste Quelle der Mobilität in unserer heutigen Zivilisation, sondern auch die flexibelste. Der Durchschnittseuropäer reist mit seinem Auto ca. 13.000 km im Jahr. Dabei werden ca. 70% aller Wege mit dem Auto zurückgelegt – auch kürzeste Strecken für Besorgungen, die eigentlich leicht mit dem Fahrrad oder sogar zu Fuß erledigt werden könnten.

 

Mobilität wird immer wichtiger werden

Bequem reisen zu können wird immer wichtiger, da die Entfernungen zwischen Wohnung, Arbeit, Einkaufsmöglichkeiten, Freizeiteinrichtungen und Schulen immer größer werden. Ohne angemessene persönliche Mobilität wird die Teilnahme am sozialen und wirtschaftlichen Leben schwieriger, vor allem für die Personen, die in abgelegenen Gebieten leben, sowie für ältere Menschen oder Menschen Behinderungen. Mobil zu sein bedeutet, eine Wahl zu haben. Es bedeutet Unabhängigkeit.

 

Autos sind nicht bloß ein Transportmittel

Autofahren zu können und ein eigenes Auto zu besitzen bedeutet mehr als nur ein Fortbewegungsmittel zur Verfügung zu haben. Unsere Wirtschaft dreht sich um das Auto und Autos sind sogar eine wichtige Einnahmequelle für Regierungen. Wenn Sie die Leute fragen, wie sie am liebsten reisen, werden sie Ihnen sagen: „Mit dem Auto.“ Denn es ist

I einfach und unkompliziert;

schneller;

I bequemer;

günstiger.

 

Menschen sehen das Auto aber auch als persönlichen Raum. Sie können es nutzen, um über das Radio Informationen über die Welt zu erhalten, sie können vertrauliche Gespräche führen, ihre Lieblingsmusik hören oder einfach Zeit allein verbringen – etwas, was in unserem hektischen und vernetzen Leben immer weniger wird.

 

Menschen sind der Überzeugung, dass es in unserer heutigen Gesellschaft ihr Recht ist bequem, geschützt und autonom mobil zu sein. Dies ist verständlich, da im Alltag so viele Anforderungen gestellt werden. Das eigene Auto zu fahren gibt ihnen persönliche Zeit, um auch mal allein zu sein.

 

Menschen wollen eine Wahl haben

Natürlich gibt es auch viele Aspekte des Fahrens, die durch Automatisierung verbessert werden können. Systeme wie bspw. Tempomat, ABS, Klimaanlage und Navigationssysteme wurden von den Autofahrern bereits angenommen. Aber wir sind menschlich: unsere Aufmerksamkeitsspanne kann nicht immer die gesamte Reisezeit andauern. Wir lassen uns ablenken, unsere Reaktionszeit verlängert sich, sodass wir nicht in Sekundenbruchteilen bremsen können, um einen Unfall zu vermeiden.

 

Abbildung 3 - Ein gewisser Grad an Automatisierung, um sicherer zu fahren.

 

Menschen begrüßen einen gewissen Grad an Automatisierung, der ihnen das Fahren erleichtert und es gleichzeitig sicherer macht.

Aber werden sie sich freuen, wenn das autonom fahrende Auto langsamer fährt, als sie es selbst tun würden? Denn genau dies wird in stark frequentierten städtischen Gebieten eintreten.

Werden sie das Steuer übernehmen, um eine Abkürzung zu nehmen, da dies im eigenen Interesse ist? Menschen wollen die Kontrolle haben, sie wollen autonom sein.

 

AKZEPTANZ– DIE EINZIG WICHTIGE GRENZE

Die größte Chance bieten hier Teil-autonome Autos. Ein Angebot an Produkten und Dienstleistungen, die Autos autonomer machen, aber auch die Autonomie der Menschen mit einbezieht. Der Schlüssel zur allgemeinen Akzeptanz – das einzige Hindernis, auf dass es ankommt – ist die Entwicklung von Technologien, die Menschen beim Fahren unterstützen, ihnen aber gleichzeitig die Kontrolle, oder zumindest das Gefühl der Kontrolle, überlassen.

 

Bei Q-Park leben wir von der Autonomie der Menschen. Wir bedienen ihre Freiheits- und Mobilitätsbedürfnisse mit einem Serviceangebot in städtischen Gebieten. Wir ermöglichen ihnen individuelle Mobilität durch einfachen Zugang zu Geschäften, zur Arbeit oder Freizeitangeboten. Zumindest in näherer Zukunft werden Menschen weiterhin eigene Autos besitzen – ob nun autonom oder nicht. Das bedeutet, dass sie weiterhin Parkplätze benötigen.

 

Wir werden für sie da sein.

 

Quellen:

Why people drive; http://theconversation.com/to-getpeople-out-of-cars-we-need-to-know-why-they-drive-27279

Why people travel by car; http://content.tfl.gov.uk/technical-note-15-why-do-people-travel-by-car.pdf

Will humans still drive; https://www.2025ad.com/latest/will-humans-still-drive/will-humans-still-drive-essay/

Human nature and AVs; https://www.injuryrelief.com/blog/automated-cars-arent-going-to-happen-because-ofhuman-nature/

Why are cars important; http://www.acea.be/uploads/publications/factsheet_cars.pdf

About passenger cars; http://www.acea.be/automobileindustry/passenger-cars

Artikel teilen

Aktuelle News

  • Raum für Natur, Freizeit und Kultur
    | Wir haben eine Leidenschaft für Räume. Unsere Leidenschaft ist es auch, Menschen die Möglichkeit zu geben, sich zu bewegen. Deshalb bieten wir Platz. Platz zum Parken von Autos und Platz zum Spazierengehen, Radfahren oder Trainieren. Raum für Kontakte. Raum für Natur und Freizeit.
    Mehr lesen
  • EPA Awards - "Oscars der Parkbranche"
    | Die EPA Awards sind die "Oscars der Parkbranche" und würdigen die höchste Qualität in fünf Kategorien. Sie werden alle zwei Jahre für herausragende Leistungen im Bereich Parken ausgezeichnet. Wir sind stolz darauf, in jeder Ausgabe seit ihrer Gründung mindestens einen Preis gewonnen zu haben.
    Mehr lesen
  • Warum kümmert sich Q-Park um Kunst & Kultur?
    | Kunst ist Ausdruck kreativen Könnens und Vorstellungsvermögens, und Kultur ist Ausdruck sozialen Verhaltens. Deshalb hat Q-Park eine Leidenschaft für Kunst & Kultur und fördert regelmäßig kreative Ideen in seinem Portfolio.
    Mehr lesen

Please wait

Zahlmethoden
MasterCard
Visa
American Express
Paypal