Unsere Expertise

Eine gut funktionierende Gesellschaft

Artikel teilen

Die Voraussetzung für Autonomie

In den beiden vorangegangenen Artikeln unserer Serie über die Zukunft des Parkens haben wir uns mit der der Rolle von selbstfahrenden Autos beschäftigt und darüber nachgedacht, wie autonom die Menschen bleiben werden. In diesem dritten Artikel werden wir auf die Grundvoraussetzung für ebendiese Autonomie eingehen – eine gut funktionierende Gesellschaft.  

 

Mobilität ist Voraussetzung für eine gut funktionierende Gesellschaft

 

Abbildung 1 – Eine gut funktionierende Gesellschaft, in der Menschen von Ort zu Ort ziehen

 

Unsere Gesellschaft ist auf eine Vielzahl an Faktoren angewiesen, um zu funktionieren: eine Reihe von Gesetzen, auf die sich die meisten Menschen einigen, soziale und persönliche Verhaltensregeln, Bildung, öffentliche Sicherheit und natürlich Mobilität. Mobilität wird immer eine der Voraussetzungen für eine gut funktionierende Gesellschaft sein, wenn Menschen von Ort zu Ort ziehen – sei es zur Arbeit oder zum Vergnügen. Wie sich diese Mobilität entwickelt hängt jedoch von der Gesellschaft ab, in der wir leben.

 

Gerade diese Verflechtung von sozialen Bedingungen und individuellen Mobilitätspräferenzen stellt Stadtverwaltungen, Stadtplaner, Entwickler zukünftiger Verkehrssysteme – und Parkraumbetreiber – vor große Herausforderungen.  

 

Autonome Fahrzeuge versus öffentliche Verkehrsmittel

Gesellschaften befassen sich mit der Lebensqualität, Zugänglichkeit, Wirtschaftlichkeit, sozialer Eingliederung und Nachhaltigkeit. Um alle diese Ziele zu erreichen, sind nachhaltige Transportmöglichkeiten wie öffentliche Verkehrsmittel, Wandern und Radfahren wichtig. Stadtplaner und Kommunen (die sowohl kurz- als auch langfristig denken) investieren derzeit in zukunftsfähige Ideen, die Jahrzehnte halten sollen. Sie möchten weder, dass autonom fahrende Autos öffentliche Nahverkehrsmittel ersetzen, noch, dass mehr Kilometer mit dem Auto auf den ohnehin schon viel befahrenen Straßen zurückgelegt werden.

 

Die Faktoren, mit denen lokale Behörden konfrontiert sind

Individuelle Mobilitätsentscheidungen spielen eine entscheidende Rolle. Es liegt auf der Hand, dass sowohl PKW-Mobilität als auch das Parken in die gesamte Infrastrukturplanung mit einbezogen werden müssen. Dies kann eine Reduzierung des Straßenparkens zur Verbesserung der Lebensqualität bedeuten, oder aber die Toleranz für das Straßenparken erhöhen, um eine bessere Erreichbarkeit bei kurzen Aufenthalten zu gewährleisten oder die städtischen Einnahmen zu erhöhen.

 

Demographische Trends ändern sich zweifellos

Nahezu alle Stadtplaner sind sich der demographischen Entwicklung bewusst. So soll der Anteil der älteren Menschen an der Gesamtbevölkerung der EU bis 2080 um fast 10% steigen. Jetzt kommt es darauf an, die Bedürfnisse der alternden Gesellschaft stärker zu untersuchen und zu befriedigen, denn viele von ihnen werden sich dem privaten Autoverkehr zuwenden.

Auch die Veränderungen in den Mobilitätsmustern sind schon jetzt erkennbar. Die Nachfrage nach Mobilität nimmt bei allen Bevölkerungsgruppen weiter zu, wobei die Unterschiede soziale Trends und Entwicklungsmuster widerspiegeln, darunter flexiblere Lebens- und Arbeitsweisen, eine hohe Autoverfügbarkeit und die wachsende Anzahl an Einpersonenhaushalten.

 


Abbildung 2 – Veränderungen in Mobilitätsmustern spiegeln soziale Trends wider, die flexible Lebens- und Arbeitsweisen beinhalten

 

Was auch immer kurz- oder langfristig geschieht, die Mobilität sollte durch ein zielgerichtetes Konzept des integrativen Verkehrs gewährleistet werden, welches die Bedürfnisse aller Mitglieder der Gesellschaft berücksichtig - einschließlich der älteren Menschen, der Erwachsenen, der Kinder sowie der Personen mit eingeschränkter Mobilität.

 

Q-Parks Rolle in der gut funktionierenden Gesellschaft

Bei Q-Park können wir helfen. Wir bieten Parkmöglichkeiten an Schlüsselstandorten mit einfacher Erreichbarkeit, benutzerfreundlich, mit breiten Parkplätzen, Aufzügen und Rolltreppen, Lösungen an öffentlichen Verkehrsknotenpunkten und eine Reihe von Lösungen für verschiedene Bedürfnisse. Auf diese Weise leisten wir unseren Beitrag zu einer gut funktionierenden Gesellschaft. Ziel ist es, den Menschen die Möglichkeit zu geben, sich an Aktivitäten zu beteiligen und gemeinsam ein geselliges und wirtschaftlich tragbares Umfeld zu schaffen. Deshalb arbeiten wir mit Stadtplanern, Projektentwicklern und Kommunen zusammen, um gut funktionierende Parkmöglichkeiten zu schaffen, die der Gesellschaft dienen. Dazu gehören Carsharing, Elektro-Ladestationen, Park&Walk und Park&Ride, sowie die Nähe zu beliebten Zielen. Auch in Bezug auf multimodale Flächen, die der sozialen Nutzung dienen, nehmen wir eine ganzheitliche Sichtweise ein.

 

Als wichtiger Mitwirkender in den Gemeinschaften, in denen wir tätig sind, sind wir stets bestrebt, für eine gut funktionierende Gesellschaft, die nachhaltig und harmonisch für alle funktioniert, zu diskutieren und zu planen.

Artikel teilen

Aktuelle News

  • Raum für Natur, Freizeit und Kultur
    | Wir haben eine Leidenschaft für Räume. Unsere Leidenschaft ist es auch, Menschen die Möglichkeit zu geben, sich zu bewegen. Deshalb bieten wir Platz. Platz zum Parken von Autos und Platz zum Spazierengehen, Radfahren oder Trainieren. Raum für Kontakte. Raum für Natur und Freizeit.
    Mehr lesen
  • EPA Awards - "Oscars der Parkbranche"
    | Die EPA Awards sind die "Oscars der Parkbranche" und würdigen die höchste Qualität in fünf Kategorien. Sie werden alle zwei Jahre für herausragende Leistungen im Bereich Parken ausgezeichnet. Wir sind stolz darauf, in jeder Ausgabe seit ihrer Gründung mindestens einen Preis gewonnen zu haben.
    Mehr lesen
  • Warum kümmert sich Q-Park um Kunst & Kultur?
    | Kunst ist Ausdruck kreativen Könnens und Vorstellungsvermögens, und Kultur ist Ausdruck sozialen Verhaltens. Deshalb hat Q-Park eine Leidenschaft für Kunst & Kultur und fördert regelmäßig kreative Ideen in seinem Portfolio.
    Mehr lesen

Please wait

Zahlmethoden
MasterCard
Visa
American Express
Paypal